Allgemeines

Hallo Welt! Es ist soweit. Hier kommt gutgeplant!

Hier ist er. Der erste Blogeintrag. Mein erster Blogeintrag. Wow. Wenn du diese Zeilen liest, scheint das erstmal nicht besonders aufregend zu sein, denn es ist ja nur ein bisschen Text. Für mich ist es aber etwas ganz Besonderes. Ich habe mich dazu entschieden, mit gutgeplant mein Herzensprojekt umzusetzen. Ein Projekt das mir schon länger im Kopf herum schwirrt.

Von Zweifeln und Zuspruch

Aber neben diesem Gedanken waren da auch noch andere. „Wer liest das denn?“ und „Das kannst du doch gar nicht.“ sind nur zwei davon. Was hat mich bei diesen Gedanken dann doch dazu gebracht diesen Blog zu starten? Ganz ehrlich? Zum einen gute Menschen, die mir knallhart den Spiegel vorgehalten haben. Durch die ich festgestellt habe, dass ich lediglich Ausreden suche. Dazu kam ein Zitat das ich am folgenden Tag gelesen habe: „Hab den Mut, bei etwas Neuem ein Anfänger zu sein.“ Das war der Moment in dem ich dachte „Jetzt oder nie!“. Und hier sind wir nun.

Darum geht es auf gutgeplant

Genug dazu, warum du diesen Beitrag jetzt lesen kannst. Ich möchte dir einen kurzen Überblick darüber geben, was dich hier erwartet. Wie der Name gutgeplant schon sagt, geht es auf diesem Blog um das Thema Organisation, genau genommen um Arbeits- und Alltagsorganisation. Wie kannst du Arbeit und Alltag unter einen Hut bringen? Wie kannst du deine Zeit effizienter nutzen? Welche Tools gibt es dafür, was können sie und bringen sie wirklich etwas? Was hat das Chaos in deinem Zuhause mit dem Chaos in deinem Kopf zu tun?

Neben diesen Themen nehme ich dich in meinen Alltag mit, zeige dir Tipps und Tricks, die dir lästiges Aufräumen ersparen und du mehr Zeit für die Dinge hast, die du liebst. Dabei helfe ich dir gerne, denn Organisation ist das was ich liebe. Dazu erzähle ich dir gerne in den nächsten Beiträgen mehr. Ich freue mich, dass du da bist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.